Allgemeine Geschäftsbedingungen

Die nachstehenden allgemeinen Geschäftsbedingungen werden, zusammen mit der Angebotsbeschreibung Bestandteil der beiderseitigen Vereinbarungen zwischen H. MÜLLER IMMOBILIEN & Bautechnik (im Folgenden auch Makler genannt) und dem Auftraggeber / Angebotsempfänger:

  1. Unsere Angebote und Mitteilungen sind vertraulich und nur für den Auftraggeber /Kauf- oder Mietinteressent bestimmt. Eine Weitergabe an Dritte ist nur mit unserer schriftlichen Zustimmung gestattet. Gibt der Auftraggeber das Angebot unberechtigt weiter und kommt dadurch ein Vertrag zustande, hat er uns die vereinbarte Provision zu zahlen. Der Vertrag ist unmittelbar nach Vertragsabschluss vorzulegen.

  2. Die Angebote des Maklers sind freibleibend. Zwischenverkauf, -vermietung oder -verpachtung bleiben dem Objektanbieter ausdrücklich vorbehalten, sofern hierüber keine gesonderte Vereinbarung getroffen wurde. Für die Richtigkeit der Objektangaben übernehmen wir keine Gewähr, wir beziehen uns hierbei auf die Informationen unserer Auftraggeber.

  3. Ist dem Auftraggeber / Kauf- oder Mietinteressent die durch uns nachgewiesene Vertragsge-legenheit bereits bekannt, hat er uns dies unverzüglich schriftlich mitzuteilen unter Beifügung eines Nachweises.

  4. Sofern keine gesonderte individuelle Vereinbarung über die Fälligkeit der Provision getroffen wurde, gelten die nachstehenden Bedingungen. Mit dem Tag des Abschlusses des notariellen Kaufvertrages oder des Mietvertrages entsteht der Provisionsanspruch des Maklers für den Nachweis oder die Vermittlung. Nachstehende Angaben verstehen sich zuzüglich der gesetzlichen Mehrwertsteuer.

    • 3,00 % des Kaufpreises für Käufer / Verkäufer bei Kauf / Verkauf von bebauten und unbebauten Bau-/ Grundstücken, Wohnimmobilien
    • 2 Jahreserbpachten zur Begründung eines Erbaurechts für Erbbauberechtigte
    • 2 Monatskaltmieten für Mieter bei Vermietung von Wohnraum, Ein- u. Mehrfamilienhäusern
    • 2 Monatskaltmieten für Mieter bei Vermietung von gewerblichen Räumen jeder Art

    Sofern das Angebot ausdrücklich einen anderen Provisionssatz ausweist, so ist dieser als Berechnungsgrundlage zu verwenden. Die Höhe der Provision errechnet sich aus dem Kauf- oder Mietpreis oder dem Gesamtwert des Objekts einschließlich etwaiger Einrichtungsablösen etc.

  5. Die entgeltliche Tätigkeit auch für den anderen Vertragspartner ist ausdrücklich erlaubt.

  6. Der Provisionsanspruch besteht auch bei Kauf statt Miete oder umgekehrt. Erbbaurecht statt Kauf, als auch beim Erwerb im Wege der Zwangsversteigerung.

  7. Die Firma H. MÜLLER IMMOBILIEN & Bautechnik haftet grundsätzlich nicht mit seiner Provision für eine eventuelle Rückabwicklung des vermittelten Objektes.

  8. Der Auftraggeber / Kauf- oder Mietinteressent bestätigt abschließend, dass sonstige stillschweigende oder mündliche Nebenabreden über die Inhalte des Angebotes hinaus nicht getroffen wurden und zusätzliche Vereinbarungen nur bei schriftlicher Bestätigung Gültigkeit erlangen.
    Der Makler nimmt keine Zahlungen für Verkäufer oder Vermieter in Empfang. Erfüllungsort für die gegenseitigen Verpflichtungen aus diesem Vertrag ist der Sitz des Maklers. Gerichtsstand ist, soweit der Auftraggeber / Kauf- oder Mietinteressent Kaufmann ist oder keinen allgemeinen Gerichtsstand in der Bundesrepublik hat, der Sitz des Maklers.

  9. Sollte eine der Bestimmungen dieser Allgemeinen Geschäftsbedingung ganz oder teilweise rechtsunwirksam sein oder werden, so wird die Gültigkeit der übrigen Bestimmungen dadurch nicht berührt. In einem solchen Fall ist die Allgemeine Geschäftsbedingung vielmehr ihrem Sinn gemäß zur Durchführung zu bringen. Beruht die Ungültigkeit auf einer Leistungs- oder Zeitbestimmung, so tritt an ihre Stelle das gesetzlich zulässige Maß.